Der Weg zu 21 sortenreinen Weinschätzen aus der Schweiz.

Seltene Weinschätze

Die Koordinaten auf der Etikette führen zum Ursprung dieser Meisterwerke. So hat die Suche nach den Weinschätzen mit der Varietas Linie ein Ende.
Das Zusammenspiel von traditionellem Handwerk und aussergewöhnlicher Weinkunst führt zu dieser sortentypischen Trouvaille. Eine Traubensorte, ein Rebberg, eine Koordinate.

Zum Sortiment
Elbling Ermatingen
Varietas 53”
Elbling Ermatingen
Varietas 53”
Elbling Ermatingen
AOC Thurgau

Aus den Reblagen von Ermatigen, gehegt und gepflegt von der Familie Kurt Grüninger.

Der Elbling war vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert in Osteuropa weit verbreitet. Er gehörte zu den ertragsreichsten weissen Sorten, weshalb er als «Zehntenwein» sehr beliebt war. In neuerer Zeit erlebt er als Spezialität eine Renaissance. Dank einer strengen Mengenbegrenzung entstehen aus der Rebsorte Elbling finessenreiche, eigenständige Weine.

Blasses Gelb mit leicht grünen Reflexen. Noten von Wiesenblumen, weissen Blüten und dezenten Pfirsicharomen. Rassiger, würziger Auftakt, harmonischer Körper mit gut eingebundener Säure, mineralischer Abgang.

201812.5%
Kurt Grüninger

Tradition steht hier an oberster Stelle. So wird der Rebbau seit drei Generationen von der Familie Grüninger geführt. Auch die Zukunft weiss die Familie in sicheren Händen, denn die vierte Generation steht bereits in den Startlöchern zur Übernahme des Betriebes. Apropos Hände: Die Trauben auf dem Rebgut der Familie Grüninger werden bis heute noch von Hand gelesen.

Rebberg

Die bereits von den Römern angepflanzte Rebsorte Elbling wird von der Familie Grüninger auf 28 Aren angebaut. Die Reben in Ermatingen geniessen ein besonderes Klima: Einerseits speichert das Wasser im See die Wärme der Sonne und gibt diese in der Nacht wieder an die Trauben ab. So sind sie geringeren Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht als auch den Jahreszeiten ausgesetzt. Andererseits sind die Böden leicht und sandig.

Zum Online-Shop
Sauvignon Blanc Trimmis
Varietas 36”
Sauvignon Blanc Trimmis
Varietas 36”
Sauvignon Blanc Trimmis
AOC Graubünden

Aus den Trimmiser Reblagen der Familien Peter Gadient-Hugenmatter, Peter Florian Malär-Caprez, Hansjörg Meyer-Bardill & Beda Meyer.

Wer frische, knackige und aromaintensive Weine bevorzugt, wird an dieser Rebsorte Freude haben. Der Ursprung des Sauvignon Blanc liegt in Frankreich. Genauer gesagt in den Anbaugebieten Sancerre und Pouilly Fumé. Inzwischen wird er aber auch in vielen anderen Ländern angebaut und seit dem Jahr 2000 auch in Trimmis erfolgreich kultiviert.

Helles Gelb mit grünlichen Reflexen. Intensives Bouquet nach Cassis, Stachelbeeren, Holunderblüten und Brennnessel. Am Gaumen knackig, voluminös mit saftiger Säure und ausgewogener Struktur. Sehr intensiver, aromatischer Abgang.

201813.5%
Beda Meyer

Das ehemalige Wiesland wurde von den vier Familien Malär-Caprez, Gadient-Hugenmatter, Meyer-Bardill und Meyer zum heutigen Rebberg umgewandelt. Dafür mussten sie der Gemeinde Trimmis einen Antrag einreichen. Zufälligerweise war die angefragte Parzelle bereits im Rebbaukataster eingetragen, sodass der Antrag prompt angenommen wurde. Der Rebberg konnte sogar vergrössert werden. Schliesslich wurde am 8. Mai 2000 der Rebberg in Trimmis angelegt und in Absprache mit den VOLG Weinkellereien mit der Rebsorte Sauvignon
Blanc bepflanzt.

Rebberg

Auch heute noch betreiben die vier Familien die Reblage in der Bündner Herrschaft. Dabei ist Hansjörg Meyer-Bardill für 38 Aren zuständig und die anderen drei Parteien für je 23 Aren. Die Reben profitieren an der Lage in Trimmis vom leichten und gut durchlässigen Schieferboden, der ihnen wichtige Mineralien abgibt.

Zum Online-Shop
Riesling-Silvaner Jenins
Varietas 58”
Riesling-Silvaner Jenins
Varietas 58”
Riesling-Silvaner Jenins
AOC Graubünden

Erzeugt durch die Rebstation Malans der VOLG Weinkellereien.

Seit über 2 000 Jahren ist die Kultur in Jenins vom Reb- und Weinbau geprägt. Das stark vom Föhn beeinflusste Mikroklima macht Jenins zu einer privilegierten Lage der Bündner Herrschaft. Aber nicht nur der Pinot Noir findet hier hervorragende Bedingungen vor, auch der Riesling-Silvaner, die am häufigsten angebaute weisse Rebsorte in Graubünden reift hier exzellent.

Helles Gelb mit grünlichen Reflexen. Angenehm fruchtige Nase mit Aromen von exotischen Früchten und der sortentypischen Muskatnote. Rassiger Auftakt am Gaumen, gehaltvoller, geschmeidiger Körper mit viel
Schmelz und harmonischer Säure.

201813%
Felix Zuber, Leiter Rebstation Malans

Als gebürtiger Zürcher Weinländer und gelernter Landmaschinenmechaniker kam Felix Zuber früh in Kontakt mit der Welt des Weins. Diese gefiel ihm so sehr, dass er nach seiner Meisterprüfung in die Bündner Herrschaft zog, um die Rebstation Malans der DiVino SA zu leiten.

Rebberg

Seit fast vierzig Jahren schlagen die Reben hier ihre Wurzeln. An südexponierter Lage werden heute 23 Aren mit der Rebsorte Riesling-Silvaner bewirtschaftet. Für diese ist Felix Zuber seit 2003 verantwortlich.

Zum Online-Shop
Räuschling Uhwiesen
Varietas 15”
Räuschling Uhwiesen
Varietas 15”
Räuschling Uhwiesen
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Uhwiesen, gehegt und gepflegt von den Familien Peter Eggli, Hanspeter Hug & Ruedi Anderegg.

Vor der Reblausplage war der Räuschling, auch Zürirebe genannt, vor dem Riesling-Silvaner und dem Elbling die am meisten verbreitete Rebsorte in der Deutschschweiz. Heutzutage ist sie vorwiegend am Zürichsee, im Limmattal und am Kohlfirst zu finden. Diese alteingesessene Traubensorte gilt heute als Spezialität mit gutem Alterungspotential.

Helles Gelb. In der Nase zarte Duftnoten nach Heublume und Citrus. Lebhafter, weicher Auftakt, frischer Mittelteil mit eleganter Säure, mineralischer Abgang.

201812.5
Hanspeter Hug

Erholungszone und Arbeitsplatz in einem: Hanspeter Hug hat das Glück, beides miteinander verbinden zu können. So bewirtschaftet der ehemalige Leiter Marketing und Verkauf seit zehn Jahren seinen Rebberg in Uhwiesen. Diesen hat er damals von seiner Mutter übernommen. Ist Hanspeter nicht gerade zwischen den Reben aufzufinden, unterrichtet er als Vorschullehrer oder berät im Ackerbau.

Rebberg

Die Rebsorte Räuschling hat eine lange Tradition in Uhwiesen. Und diese soll auch weitergeführt werden. So sind im 2019 weitere Jungreben gepflanzt worden. Um die Bewirtschaftung der Reben in Uhwiesen kümmern sich die Familien Peter Eggli, Hanspeter Hug und Ruedi Anderegg mit viel Leidenschaft.

Zum Online-Shop
Muscat Oliver Benken
Varietas 21”
Muscat Oliver Benken
Varietas 21”
Muscat Oliver Benken
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Benken, gehegt und gepflegt von den Familien Michelle Schumann & Stefan Strasser.

Die Rebsorte mit dem eigentlichen Namen Irsai Olivér wurde 1930 in Ungarn aus den Sorten Pressburger weiss und Perle von Csaba gekreuzt. Sie liebt nicht allzu trockene Böden und reift sehr früh. Eine rechtzeitige Ernte garantiert eine feine Säure. Merkmale der Rebsorte sind ihre intensive Fruchtigkeit sowie dezente Muskataromen.

Helles Gelb. Vielschichtiges Bouquet mit Aromen von Rosenblättern, Passionsfrucht, Grapefruit und Muskat. Rassiger, frischer Auftakt, ausgewogener Körper mit intensiver Gaumenaromatik und gut integrierter Säure. Fruchtbetonter Abgang.

201812.5%
Stefan & Alexandra Strasser

Hand in Hand bewirtschaften Michelle Schumann, Alexandra und Stefan Strasser ihre Rebberge. Für sie ist es das schönste, draussen in der Natur zu arbeiten und das Handwerk der Winzerei auszuüben. Selbst wenn sie sich dafür ab und an warm anziehen müssen. Im Winter 2017 zum Beispiel, als sie ihre vom Frost bedrohten Reben während drei Nächten mit Feuer bekämpften – zum Glück mit Erfolg!

Rebberg

Biologische Vielfalt. Eine Herzensangelegenheit für die Familien Schumann und Strasser bei der Pflege ihres Rebbergs. Deshalb unterstützen sie das Projekt «Feldlerchensaat», welches mit seinem Anbauverfahren den Lebensraum der Feldlerche schützt.

Zum Online-Shop
Kerner Henggart
Varietas 51”
Kerner Henggart
Varietas 51”
Kerner Henggart
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Henggart, gehegt und gepflegt von den Familien Edi Frauenfelder, Eduard Winkler, Michi Frauenfelder & Martin Schönenberger.

Die Sorte Kerner entstand 1929 an der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg. Der Rebzüchter August Herold kreuzte roter Trollinger mit weissem Riesling. Die neue Rebsorte hiess zuerst weisser Herold, wurde später mit Bezug auf den schwäbischen Dichter Justinus Kerner, der in Weinsberg gelebt hatte, in Kerner umbenannt.

Helles Gelb. Vielschichtiges Bouquet mit Aromen von Passionsfrucht, Aprikosen, Pfirsich, Citrus und dezenter Würze. Weicher Auftakt am Gaumen, gehaltvoller, fruchtbetonter Körper mit gut eingebundener Säure, lang anhaltender, aromaintensiver Abgang.

201813.5
Edi Frauenfelder

An einzigartiger Lage, versteckt hinter dem Dorfrand in Henggart wachsen die«Kerner-Trauben» von Edi Frauenfelder. Neben der Winzerei betreibt er eine Sämerei mit Gras-, Klee- und Wildblumen-Samen. Weitere Produzenten dieses Rebbergs sind die Familien Eduard Winkler, Michi Frauenfelder und Martin Schönenberger.

Rebberg

Ursprünglich bestand ein gemischter Landwirtschaftsbetrieb, der nun seit drei Generationen als Rebberg bewirtschaftet wird. Um die Biodiversität zu fördern, wird auf die Aussaat von artenreichen Blütenmischungen zwischen den Reben gesetzt.

Zum Online-Shop
Chardonnay Stammheim
Varietas 2”
Chardonnay Stammheim
Varietas 2”
Chardonnay Stammheim
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Stammheim, gehegt und gepflegt von den Familien Farner-Schmid, Krähenmann, Langhart-Weinmann & Nägeli-Küng.

Die Rebsorte Chardonnay beeindruckt durch ihre Unkompliziertheit. Sie ist ein Klimakünstler, genügsam als auch anpassungsfähig. Sie wächst im Norden wie im Süden, in trockenen und feuchten, in kälteren und wärmeren Regionen sowie auf den unterschiedlichsten Böden. Aber immer wiederspiegeln sich das jeweilige Klima und der Boden des Weinbergs.

Blasses Gelb. Intensive Aromen nach Agrumen- und tropischen Früchten, grünem Apfel und Pfirsich. Erfrischender Auftakt am Gaumen, gehaltvoller Körper mit saftiger Säure, Schmelz und dezentem Feuersteinaroma. Sehr intensiver, lang anhaltender Abgang.

201814.5%
Winzer Genossenschaft

Die Familien Nägeli, Langhart und Farner haben den Rebberg von ihrer vorherigen Generation übernommen. Später stiess die Familie Krähenmann auf Anfrage der drei Familien zum Produzenten-Team dazu. Für alle vier Familien ist der Rebbau ein Hobby, dem sie mit viel Freude nachgehen. Für den Rebberg in Stammheim war die Pflanzung der Chardonnay Traube eine Pioniertat. Denn bis Anfang der 90er-Jahre war lediglich die Bepflanzung der Sorten Pinot Noir und Riesling-Silvaner erlaubt.

Rebberg

45 Hektaren umfasst der Rebberg in Stammheim und ist somit der grösste des Kantons Zürich. Die Produzenten sind Mitglieder der Stammheimer Winzer Genossenschaft. Sie pflegen ihren jeweiligen Rebberg individuell, wobei sie die Trauben gemeinsam als Winzergenossenschaft an die DiVino SA liefern. Interessant für Wander- und Wein-Liebhaber: Die Rebberge in Stammheim liegen an einem Weinwanderweg, auf dem man spannende Informationen zu den Reben erhält.

Zum Online-Shop
Gewürztraminer Neftenbach
Varietas 41”
Gewürztraminer Neftenbach
Varietas 41”
Gewürztraminer Neftenbach
AOC Zürich

Aus den Rebgütern der Stadt Winterthur, gehegt und gepflegt durch die Rebstation Goldenberg der VOLG Weinkellereien.

Beim Gewürztraminer handelt es sich um eine sehr alte Rebsorte, die sich aus der Kreuzung von Wildreben entwickelt und weltweit verbreitet hat. Die Weine sind eher säurearm, aber extrakt- und aromenreich. Das Duftspektrum mit Noten von Rosenblättern, Gewürznelken, Litschi und tropischen Früchten macht den Gewürztraminer zum Inbegriff einer Aromarebsorte.

Helles Strohgelb mit grünlichen Reflexen. Intensive Aromen von Rosen, exotischen Früchten und Agrumen, dezente Würze. Erfrischender Auftakt am Gaumen, aromaintensiver Körper mit viel Schmelz und Opulenz. Intensiver, lang anhaltender Abgang.

201813.5%
Jürg Schönenberger

Spezialitäten aus der Region Winterthur. Jürg Schönenberger, Winzer und Weintechnologe, bewirtschaftet mit seinem Team aus der Rebstation Goldenberg verschiedene Gebiete rund um Winterthur. Dort gedeihen nicht nur Trauben wie Blauburgunder und Riesling-Silvaner. Auch Spezialitäten geniessen die sonnigen Lagen. So zum Beispiel Gewürztraminer, Garanoir, ja sogar Merlot.

Rebberg

Die Rebgüter der Stadt Winterthur sind terrassiert und können somit für Jürg und das Team der VOLG Weinkellereien maschinell bewirtschaftet werden. Die Rebsorte Gewürztraminer wächst auf 16 Aren.

Zum Online-Shop
Helios Wiesendangen
Varietas 27”
Helios Wiesendangen
Varietas 27”
Helios Wiesendangen
AOC Zürich

Aus den Rebgütern der Stadt Winterthur, gehegt und gepflegt durch die Rebstation Goldenberg der VOLG Weinkellereien.

Helios, der Name des griechischen Sonnengottes, ist eine 1973 durch Norbert Becker am staatlichen Weinbauinstitut Freiburg gezüchtete PIWI Weissweinsorte. Sie wurde aus den Sorten Merzling, Seyve-Villard und Müller-Thurgau gekreuzt. Die grösste Anbaufläche der Rebsorte Helios befindet sich in Deutschland. Seit 11 Jahren ist sie auch in Wiesendangen ansässig.

Helles Gelb mit leicht grünen Reflexen. Angenehmes, duftiges Bouquet mit Aromen von weissen Blüten und Weissdorn. Am Gaumen zeigt er eine schöne Mineralität, harmonische Struktur mit dezenter Säure, erfrischend im Abgang.

201812.5%
Jürg Schönenberger

Neben dem Rebgut am Goldenberg bewirtschaftet Jürg Schönenberger gemeinsam mit seinem Team der Rebstation Goldenberg weitere 22 ha Reben an Lagen in der Gegend von Winterthur. So gehören Reblagen in Wiesendangen, Seuzach, Hettlingen, Neftenbach und Frauenfeld dazu. Der Ursprung von bekannten Trauben und vielen sortenreinen Spezialitäten.

Rebberg

Im Jahr 2001 wurden auf den Rebgütern der Stadt Winterthur 16 Aren der Rebsorte Helios gepf lanzt. Diese ist eine 1973 gekreuzte pilzwiderstandsfähige weisse Rebsorte. Sie wurde aus den Sorten Merzling sowie Seyve-Villard und Müller-Thurgau gekreuzt.

Zum Online-Shop
Räuschling Weiningen
Varietas 16”
Räuschling Weiningen
Varietas 16”
Räuschling Weiningen
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Weiningen, gehegt und gepflegt von den Familien Nicole und Godi Werffeli, Daniel Müller & Werner Ehrsam.

Die Rebsorte Räuschling – wahrscheinlich leitet sich der Name vom robusten Laubwerk des Rebstockes ab, das im Wind besonders kräftig rauscht – war im Mittelalter in Europa weit verbreitet. Inzwischen ist sie aus ihrem Herkunftsgebiet beinahe verschwunden, ausser im Kanton Zürich, wo sie auf einer Rebfläche von knapp 20 Hektar erfolgreich kultiviert wird.

Helles Gelb. In der Nase zarte Duftnoten nach Heublume und Citrus. Lebhafter, weicher Auftakt, frischer Mittelteil mit eleganter Säure, mineralischer Abgang.

201813%
Werner Ehrsam

Seit stolzen sechs Generationen wird der Rebbau in Weiningen von den Werffelis betrieben. Dabei unterstützen sie die Familien Daniel Müller und Werner Ehrsam. Immer noch werden die Trauben auf dem Rebgut von Hand gelesen. Dieses Handwerk in der freier Natur wird bis heute sehr geschätzt.

Rebberg

Mit 30 Hektaren Rebland ist Weiningen die drittgrösste Rebbaugemeinde im Kanton Zürich. Somit sind die Rebberge der Räuschling Traube ein wichtiger Betriebszweig der drei Familien. Aber auch das Landschaftsbild der Gemeinde wird von der Grösse des Reblandes geprägt.

Zum Online-Shop
Muscat Oliver Weiningen
Varietas 19”
Muscat Oliver Weiningen
Varietas 19”
Muscat Oliver Weiningen
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Weiningen, gehegt und gepflegt von Cornelia Bollmann, Kaspar Meier und Werner Ehrsam.

Muscat Oliver ist eine frühreife, weisse Rebsorte, die 1930 in Ungarn gezüchtet wurde. Es handelt sich um eine Kreuzung zwischen dem Weissen Pressburger und der Perle von Csaba. Diese Rebsorte ist vor allem in Ungarn verbreitet, man trifft sie aber auch in der Slowakei und in Österreich an. Die reifen, goldgelben Beeren verströmen ein starkes Muskataroma, das nach der Gärung auch im Wein intensiv spürbar ist.

Helles Gelb. Ausgeprägte Aromen von Rosen, Muskat und Zitrusfrüchten. Frischer, rassiger Auftakt, ausgewogener Körper mit intensiver Gaumenaromatik und gut integrierter Säure. Fruchtbetonter Abgang.

201813%
Cornelia Bollmann

Nicht nur uns Menschen schmeckt die Muscat Oliver Traube. Auch Rehe machen von dieser frühreifen und aromatischen Sorte keinen Halt. Für die Produzenten Cornelia Bollmann, Kaspar Meier und Werner Ehrsam des Rebbergs in Weinigen bedeutet das: Aufpassen, dass die Ernten nicht den Tieren zum Opfer fallen. Es wäre zu schade um den Wein.

Rebberg

Die Rebberge in Weiningen werden im Dreiergespann von Cornelia Bollmann, Kaspar Meier und Werner Ehrsam gepflegt. Bereits in den 90er wurde die Rebsorte Muscat Oliver auf Empfehlung der VOLG Weinkellereien auf dem lehmigen und schweren Boden dieses Rebbergs gepflanzt. Dabei sind Cornelia und Kaspar für jeweils 15 Aren und Werner für 20 Aren verantwortlich.

Zum Online-Shop
Solaris Zürich
Varietas 28”
Solaris Zürich
Varietas 28”
Solaris Zürich
AOC Zürich

Aus den Rebgütern der Stadt Winterthur, gehegt und gepflegt durch die Rebstation Goldenberg der VOLG Weinkellereien.

Solaris ist eine weisse PIWI Rebsorte. Sie wurde am staatlichen Weinbauinstitut Freiburg durch Norbert Becker aus den Sorten Merzling × (Zarya Severa × Muscat Ottonel) 1975 neu gezüchtet. Die Rebsorte zeichnet sich durch einen kräftigen Wuchs mit sehr süssen Trauben aus, die einen eleganten, gehaltvollen Wein mit lebendiger Säure und eigenem Charakter ergeben.

Helles Gelb. In der Nase zarte Duftnoten nach weissen Blüten, Artischocken, Heublumen und Melonen. Am Gaumen präsentiert er sich frisch und lebendig, elegante Struktur, zeigt Schmelz und Fruchtsüsse im Abgang.

201813.5%
Jürg Schönenberger

Die Natur hilft mit! Im Rebgut Goldenberg zählt der Winzer Jürg Schönenberger auf gütige Mithilfe von Dorperschafen. Sie weiden regelmässig in den Rebterrassen und kontrollieren so die Begrünung und säubern die Rebstöcke im Frühjahr. Pure Natürlichkeit für einen feinen Tropfen. So arbeiten Mensch und Tier Hand in Hand für ein Ergebnis, das sich sehen und geniessen lässt.

Rebberg

Die Reben der Solaris Traube wachsen in Wiesendangen auf lehmigem Boden. Die interspezifische Rebsorte Solaris wurde im Jahre 2001 gepflanzt und wächst heute auf 16 Aren des Rebberges.

Zum Online-Shop
Pinot Blanc Trasadingen
Varietas 14”
Pinot Blanc Trasadingen
Varietas 14”
Pinot Blanc Trasadingen
AOC Schaffhausen

Erzeugt durch die Rebstation Hallau der VOLG Weinkellereien.

Die Rebsorte Pinot Blanc (Weissburgunder) entstand durch eine Mutation aus dem Pinot Noir. Sie wird in vielen europäischen Ländern angebaut, vor allem in Deutschland, Italien, Österreich und Frankreich. Der Pinot Blanc bevorzugt wärmere Lagen mit mittelschweren Böden, ausreichender Wasserspeicherfähigkeit und einen höheren Kalkgehalt.

Helles Gelb. In der Nase feine Aromen von reifen Melonen, grünem Apfel und Zitrusfrüchten. Am Gaumen intensive Fruchtsüsse, gehaltvoller Körper mit dezenter Säure und viel Fruchtsüsse. Lang anhaltender Abgang.

201812.5%
Mauricio De Almeida

Geboren und aufgewachsen in der traditionellen Weinbauregion Hallau, entdeckte Mauricio erst spät seine Leidenschaft für den Weinbau. Und zwar in Portugal, wo er während einer achtmonatigen Auszeit bei einer Winzerfamilie mithilft. Die Arbeit dort gefällt dem ehemaligen IT Spezialisten so gut, dass er beschliesst im Weinbau Fuss zu fassen. Seit 2015 ist er nun Leiter der DiVino SA Rebstation in Hallau.

Rebberg

Die Reblage «Hasegaarte» befindet sich im grössten zusammenhängenden Rebberg der Deutschschweiz. Dieser erstreckt sich von Gächlingen über Oberhallau und Hallau bis nach Trasadingen. Die Rebsorte Pinot Blanc wurde im Jahre 1999 gepflanzt und wächst heute auf 49 Aren des Rebbergs.

Zum Online-Shop
Pinot Gris Hallau
Varietas 23”
Pinot Gris Hallau
Varietas 23”
Pinot Gris Hallau
AOC Schaffhausen

Erzeugt durch die Rebstation Hallau der VOLG Weinkellereien.

Pinot Gris (Grauburgunder) ist eine mit dem Blauburgunder verwandte Sorte. Je nach Anbauregion, Lesezeitpunkt und Jahrgang werden aus dieser Traubensorte leichte, spritzige oder gehaltvolle, voluminöse Weine und Süssweine hergestellt. Ebenso kann auch die Farbintensität variieren, von blassem Gelbgrün hin zu kräftigem Lachsrosa.

Helles Lachsrosa. Intensiver, reiffruchtiger Duft nach Aprikosen, Melonen, Karamell und Mandeln. Weicher, fülliger Auftakt, gut strukturierter, gehaltvoller Körper mit fruchtiger Gaumenaromatik und harmonisch integrierter Säure, finessenreicher Abgang.

201815%
Mauricio De Almeida

Mauricio de Almeida betreut mit seinem Team der VOLG-Rebstation rund 20 ha in der Region Klettgau. Zu seinen «Wein-Gemeinden» gehören Hallau, Oberhallau, Trasadingen und Gächlingen. «Hier zeichnet sich der Boden in ganz besonderer Form aus», so Mauricio. Sandiger Lehm und ein relativ kühles Klima sind beste Voraussetzungen für genussvolle Weine. Dazu zählen samtige Blauburgunder wie auch spritzige Riesling-Silvaner.

Rebberg

Der Pinot Gris gehört zu den Traditionsreben in Hallau. In der südlich ausgerichteten Reblage «Laame» wird auf einer Rebf läche von 80 Aaren, die Rebsorte Pinot Gris, durch das Team der Rebstation Hallau bewirtschaftet.

Zum Online-Shop
Cabernet Dorsa Benken
Varietas 22”
Cabernet Dorsa Benken
Varietas 22”
Cabernet Dorsa Benken
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Benken, gehegt und gepflegt von den Familien Heinrich Müller und Thomas Martin Rubli.

Die rote Rebsorte Cabernet Dorsa ist eine Neuzüchtung zwischen Blaufränkisch und Dornfelder. Die Kreuzung erfolgte 1971 an der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt in Weinsberg. Die ursprünglichen Angaben der Züchter Helmut Schleip und Bernd H.E. Hill, es handele sich um eine Kreuzung von Dornfelder und Cabernet Sauvignon, konnten durch eine DNA-Analyse widerlegt werden.

Farbintensiver Wein mit einem typisch südländischen Touch, dichtes Kirschrot mit violetten Reflexen. Intensives Bouquet von Kirschen und einem Hauch von Peperoni. Weicher Auftakt, ausgewogener Körper mit würzig-fruchtigen Aromen.

201813%
Martin Rubli

Aus Familientradition und Freude am Wein betreibt Martin Rubli den Rebberg in Benken zusammen mit Heinrich Müller. Die drei weiteren Standbeine von Martin sind eine Milchwirtschaft, der Ackerbau und eine Pferdepension.

Rebberg

In Absprache mit den VOLG Weinkellereien wurde im Jahr 2002 die Rebsorte Cabernet Dorsa gepflanzt. Der Boden ist tiefgründig und mit Sand und Lehm durchmischt. Seit 2017 bewirtschaftet Martin Rubli seine Cabernet Dorsa Reben selbst.

Zum Online-Shop
Dornfelder Hallau
Varietas 17”
Dornfelder Hallau
Varietas 17”
Dornfelder Hallau
AOC Schaffhausen

Erzeugt durch die Rebstation Hallau der VOLG Weinkellereien.

Der Dornfelder wurde 1955 von August Herold an der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg gezüchtet. Kreuzungspartner sind die roten Sorten Helfensteiner und Heroldrebe. Um eine gute Weinqualität zu erzeugen, ist es unerlässlich, mittels konsequenter Ertragsbeschränkung die Traubenmenge pro Stock zu reduzieren.

Intensive schwarzrote Farbe. In der Nase dezente Fruchtaromen von Weichselkirschen, schwarzen Beeren, Holunder und Brombeeren. Mittelgewichtiger Körper mit harmonisch eingebundenen Tanninen und milder Säure. Fruchtbetonter Abgang.

201812.5%
Mauricio De Almeida

Weinbau mit ganz viel Leidenschaft! Mauricio De Almeida baut mit seinem Team Wein im Klettgau an. Dazu gehört auch die prestigeträchtige Lage Chilcheweg. Mit dem historischen Tuffsteinkeller pflegt die VOLG gleich zwei starke Symbole für den Weinbau in dieser speziellen Region. Wer durch verschiedene Weinregionen wandern möchte, kann dies tun. Auf dem Pilgerweg von Hallau zur Bergkirche St. Moritz.

Rebberg

Der grösste zusammenhängende Rebberg in der Deutschschweiz erstreckt sich von Gächlingen über Oberhallau und Hallau bis nach Trasadingen. Der Rebberg «Braatelen» ist in Teil davon. Die Reblage wird von Mauricio De Almeida und seinem Team der VOLG Weinkellereien bewirtschaftet. Die Rebsorte Dornfelder wird dort seit 1998 auf nährstoffreichen Böden mit kalkreichem Lehm und Ton gepflanzt.

Zum Online-Shop
Gamaret Wiesendangen
Varietas 40”
Gamaret Wiesendangen
Varietas 40”
Gamaret Wiesendangen
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Wiesendangen, gehegt und gepflegt von der Familie Johann Kindhauser.

Der Gamaret hat seinen Ursprung in der Schweiz. Er wurde 1970 an der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Pflanzenbau in Pully von André Jaquinet und Dominique Maigre gezüchtet. Entstanden ist die Rebsorte aus der Kreuzung von Gamay und der weissen Sorte Reichensteiner.

Dichtes Kirschrot. Aromen von Feigen und Hagebutten, schwarzen Johannisbeeren und pfeffrigen Noten. Am Gaumen weicher und warmer Auftakt. Würziger, harmonischer Körper mit angenehmen Tanninen. Intensiver, lang anhaltender Abgang.

201813.5%
Johann Kindhauser

Als gelernter Bauer absolvierte Johann Kindhauser die Ausbildung zum Winzer. Um seinen Rebberg mit einer Grösse von drei Hektaren kümmert sich Johann zu 100% selbstständig. Seine Trauben sind also sein Vollzeitjob. Auch nach seiner Pensionierung sieht Johann keinen Grund, seine Leidenschaft, den Rebbau aufzugeben.

Rebberg

Der Rebhof wurde aufgrund der Güterzusammenlegung im Jahr 1957 erbaut. In den ersten Jahren wurde durch seine Eltern vorwiegend Ackerbau und Milchwirtschaft betrieben. Später im Jahr 1986, als Johann den Betrieb übernahm, wurde der Rebbau immer weiter ausgedehnt. Vorwiegend werden Pinot Noir und Riesling-Silvaner kultiviert. Auf der Suche nach einer Alternative wurde vor rund 20 Jahren zusammen mit den VOLG Weinkellereien die Rebsorte Gamaret ausgewählt.

Zum Online-Shop
Merlot Malans
Varietas 59”
Merlot Malans
Varietas 59”
Merlot Malans
AOC Graubünden

Aus den Reblagen von Malans, gehegt und gepflegt von Adrian Clavadetscher.

Die aus Frankreich stammende Rebsorte Merlot ist eine Kreuzung von der nahezu ausgestorbenen Sorte Magdeleine Noire des Charentes und Cabernet Franc. Der Merlot gehört zu den wichtigsten roten Qualitätsrebsorten der Welt, den Cépages nobles. Die Bezeichnung stammt vom französischen Wort Merle (Amsel) und soll auf die Vorliebe der Amseln für die rote Rebsorte hinweisen.

Kräftiges Kirschrot. Vielschichtiges Bouquet mit Aromen von Gewürznelken, Paprika, Kirschen und dunklen Beeren. Frischer Auftakt, am Gaumen saftig mit feinen Gerbstoffen, eleganter Körper mit intensiven Beerenaromen.

201812.5%
Adrian Clavadetscher

Nach einer mechanischen Ausbildung ist Adrian Clavadetscher in den familieneigenen Weinbaubetrieb eingestiegen. Erfahrungen im Rebbau sammelte er in der Toskana und bei Georg Fromm in Neuseeland. In seinem biologisch bewirtschafteten Rebberg wird im Einklang mit der Natur gearbeitet. Nachhaltigkeit ist Adrian sehr wichtig, denn der Rebberg soll auch den zukünftigen Generationen Freude bereiten.

Rebberg

Dieser uralte Rebberg befindet sich mitten im Dorf Malans, oberhalb der Kirche. Er gehört der Familie von Salis, die auch im Besitz des Schloss Bothmar ist. Die Fläche des Rebberges «Küng» ist rund 2.5 Hektar gross und wird von Adrian Clavadetscher gepflegt. Davon sind 16 Aren mit der Rebsorte Merlot bestockt. Die Reben wachsen auf kalkhaltigem Boden in speziellem Mikroklima, das durch den Föhn beeinflusst wird.

Zum Online-Shop
Pinot Noir Hallau
Varietas 25”
Pinot Noir Hallau
Varietas 25”
Pinot Noir Hallau
AOC Schaffhausen

Erzeugt durch die Rebstation Hallau der VOLG Weinkellereien.

Pinot Noir gilt als eine der edelsten Rotweinsorten der Welt. Klassisch findet man die Rebsorte vor allem in kühleren Weinbaugebieten wie dem Burgund und der Schweiz. Unterdessen wird sie aber auf der ganzen Welt kultiviert. Der Name «Pinot» ist möglicherweise dem französischen Wort für Fichtenzapfen «Pin» entlehnt und hängt somit mit der Form der Traube zusammen.

Intensive schwarzrote Farbe. In der Nase dezente Fruchtaromen von Weichselkirschen, schwarzen Beeren, Holunder und Brombeeren. Mittelgewichtiger Körper mit harmonisch eingebundenen Tanninen und milder Säure. Fruchtbetonter Abgang.

201814.5%
Mauricio De Almeida

Mauricio de Almeida lebt Wein. Ansässig im Weinbaugebiet Schaffhausen pflegt er dort nicht nur seine Trauben sondern auch die ganze Weinbauregion engagiert mit. Das beschauliche Weinbauerndorf Hallau bildet das Herzstück der Weinbautradition Schaffhausens. Dieser Verantwortung bewusst, pflegt Mauricio mit seinem Team rund 20 ha Rebberg.

Rebberg

Die Reblage «Schumpe» ist mit dem trockenen, milden Klima und dem nährstoffreichen Boden ideal für den Blauburgunder. Die Rebsorte Pinot Noir wurde im Jahr 1985 gepflanzt und wächst heute auf 35 Aren des tiefgründigen, nährstoffreichen Boden des Rebberges.

Zum Online-Shop
Regent Neunforn
Varietas 5”
Regent Neunforn
Varietas 5”
Regent Neunforn
AOC Thurgau

Erzeugt durch die Rebstation Winterthur der VOLG Weinkellereien.

Die rote Rebsorte Regent gehört zu den erfolgreichsten interspezifischen Neuzüchtungen. Sie entstand 1967 am Intstitut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in Deutschland aus einer Kreuzung zwischen Diana (Silvaner × Müller Thurgau) und Chambourcin. Die Rebsorte zählt heute zu den pilzwiderstandsfähigsten Qualitäts-Rebsorten weltweit.

Kräftiges Kirschrot. In der Nase Düfte von schwarzen Johannisbeeren, Kirschen, Pflaumen und Brombeeren. Intensiver Auftakt, gehaltvoller Körper mit viel Schmelz, feinen Tanninen und milder Säure. Intensive Fruchtsüsse im Abgang.

201813.5%
Jürg Schönenberger

Der gelernte Winzer und Weintechnologe Jürg Schönenberger führt seit 1996 die Rebstation Goldenberg in Winterthur. Weiter bewirtschaftet er mit dem Team der VOLG Weinkellereien die Reblagen Oberneunforn, Wiesendangen und der Stadt Winterthur. Für DiVino SA arbeitet Jürg seit 30 Jahren. Aber nicht nur als Produzent, sondern auch als Leiter Kulturen und Ansprechpartner für die Traubenproduzenten.

Rebberg

Die Reblage «Trottewingerte» in Oberneunforn befindet sich an sonnenverwöhnter Hanglage. Die Böden auf der die interspezifische Rebsorte Regent wächst, sind lehmig und schwer. Sie wurde im Jahr 1995 gepf lanzt und wächst heute auf 17 Aren.

Zum Online-Shop
Zweigelt Henggart
Varietas 49”
Zweigelt Henggart
Varietas 49”
Zweigelt Henggart
AOC Zürich

Aus den Reblagen von Henggart, gehegt und gepflegt von der Familie Edi Frauenfelder-Steiger.

Zweigelt ist eine österreichische Neuzüchtung aus dem Jahre 1922. Friedrich Zweigelt, Direktor der Bundesversuchsanstalt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg, kreuzte die autochthonen Rebsorten Blaufränkisch und Sankt Laurent. Er nannte die Rebsorte «Rotburger». Erst 1975 wurde die Rebsorte dann in Zweigelt unbenannt.

Kräftiges Rubinrot mit violetten Reflexen. Intensive Nase mit Aromen von schwarzen Kirschen und Holunder, gepaart mit Noten von Lebkuchengewürzen und Vanille. Langer, weicher Auftakt, saftige Struktur mit harmonischer Säure.

201813.5%
Edi Frauenfelder

Der Zweigelt wurde von Edi und Maya Frauenfelder in den Ferien in Österreich entdeckt. Das Paar war von der Sorte sofort begeistert, sodass sie diese an ihrem Rebberg anpf lanzten. Neben der Winzerei betreiben die Frauenfelders eine Sämerei mit Gras-, Klee- und Wildblumen-Samen.

Rebberg

Bewirtschaftet werden die Rebberge in Henggart von den Familien Edi Frauenfelder, Eduard Winkler, Michi Frauenfelder und Martin Schönenberger. Um die Biodiversität zu fördern, wird auf die Aussaat von artenreichen Blütenmischung zwischen den Reben gesetzt.

Zum Online-Shop